Actaea simplex

Aus Hortipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hortipedia Commons %LABEL_PRINTING QR Code

Actaea simplex (DC.) Wormsk. ex Prantl

Ranunculaceae

Lebensform: Staude
Verwendung: Zierpflanze

Standort: Halbschatten   5

Bodenfeuchte: feucht

Bodenart: Lehm

Blattstand: wechselständig
Blatt: Sommergrün

Blattform: eiförmig

Blattgliederung: dreifach<br>gefieert

    

Bl&uuml;tenform: radf&ouml;rmig<br>f&uuml;nfz&auml;hlig
Frucht: Balgfrucht

N999D / ffffff 

Knospenanordnung: Traube

Bl&uuml;te: einfach
Bl&uuml;tenhabitus: keine Angabe

Wuchsform: horstartig

Taxonomie

Divisio:
Magnoliophyta
Subdivisio:
Magnoliophytina
Classis:
Ranunculopsida
Subclassis:
Ranunculidae
Superordo:
Ranunculanae
Ordo:
Ranunculales

Actaea simplex, umgangssprachlich Oktober-Silberkerze, September-Silberkerze, ist eine Staude mit aufrechten weißen Blütenständen.

Namensherkunft

Actaea simplex wurde bereits von Augustin Pyramus de Candolle beschrieben und benannt, aber erst 1887 von Karl Anton Eugen Prantl nach einer früheren Beschreibung von Morten Wormskjold in die heute gültige Systematik eingeordnet.

Taxonomie

Actaea simplex ist eine Art aus der Gattung Actaea, die circa 37 bis 45 Arten umfasst und zur Familie der Ranunculaceae (Hahnenfussgewächse) gehört.

  • In der gärtnerischen Praxis des deutschsprachigen Raumes wird überwiegend weiterhin zwischen den beerentragenden "Cristophskräutern" (= Actaea) und den balgfrüchtigen "Silberkerzen" (= Cimicifuga) unterschieden.
    Hier dürften wir wiederfinden, was wir unter Cimicifuga ramosa und C. simplex kennen gelernt hatten.

Merkmale

Actaea simplex - Habitus
Actaea simplex - Blüten
Actaea simplex - Fruchtstand
Actaea simplex (im Vordergrund) mit Aconitum x arendsii 'Mittelstand'

Wuchs

Die Stauden haben einen aufrecht horstartigen Wuchs und werden 1 bis 1,2 Meter hoch. Die Wuchsbreite beträgt 20 bis 40 Zentimeter. Die Stängel sind normalerweise kahl, manchmal sind sie allerdings an der Spitze mit feinen weißen Härchen besetzt.

Blätter

Actaea simplex ist sommergrün. Die dunkelgrünen Blätter sind wechselständig angeordnet. Im unteren Teil des Stängels sind sie meist zwei- bis dreifach, im oberen Teil normalerweise ein- bis zweifach unpaarig gefiedert. Die Fiederblättchen sind eiförmig mit gezähntem Rand, das Endblättchen ist meist dreifach gelappt. Die inneren Blättchen sind gestielt, die äußeren meist sitzend. Die Fiederblättchen sind 3 bis 8,3 cm lang und bilden Blätter die etwa 60 bis 80 Zentimeter groß sind. Sie haben eine kahle Oberfläche. Im Herbst nimmt das Laub eine attraktive dunkelrote Färbung an.

Blüten und Früchte

Von September bis Oktober trägt Actaea simplex weiße radförmig fünfzählige Blüten die in bis zu 35 cm langen Trauben angeordnet sind. Der Blütenstand ist normalerweise unverzweigt, manchmal gibt es aber auch Blütenstände die sich an der Basis verzweigen. Die Pflanzen sind zwittrig.

Im Herbst tragen die Stauden zierende braune Balgfrüchte.

Wurzelsystem

Die Pflanzen bilden kräftige schwärzliche Rhizome.

Verbreitung

Actaea simplex stammt aus Japan, Kamtschatka, der Mandschurei und von der Insel Sachalin.

Standort

Die Stauden bevorzugen einen halbschattigen Standort auf feuchten Böden. Das Substrat sollte lehmig sein und einen pH-Wert zwischen 6,5 und 7,5 aufweisen. Sie vertragen Temperaturen bis -29°C (WHZ 5).

Lebensbereich nach Prof. Dr. Sieber:

  • Gehölz (meist sehr humusreicher Boden)
  • Gehölzrand (meist humoser Boden)

Verwendung

Der Zierwert von Actaea simplex entsteht nicht nur durch die attraktiven Blüten sondern auch durch deren Duft, durch die zierenden Früchte sowie das interessante Herbstlaub. Der empfohlene Pflanzabstand liegt bei 90 Zentimetern, am besten kommen die Stauden in Gruppen von 3 bis 10 Stück zur Geltung. Geeignet für Beete und Rabatten, außerdem geeignet als Bienenweide.

Pflege und Vermehrung

  • Die Pflanzen sollten möglichst nicht verpflanzt werden.

Vermehrung durch Aussaat oder durch Teilung.

Sorten

Die Selektion von Sorten erfolgt vor allem nach Blüten- und Blattfarbe. So gibt es zum Beispiel Sorten mit rosa Blüten oder rotem Laub.

  • Actaea simplex 'Atropurpurea' - weiße Blüten, purpurrotes Laub
  • Actaea simplex 'Brunette' - weiße Blüten, purpurrote Stängel, purpurrotes Laub
  • Actaea simplex 'Pink Spire' - Blüten zunächst blassrosa, später pink
  • Actaea simplex 'White Pearl' - weiße Blüten, verzweigte, leicht überhängende Blütenstände

Krankheiten und Schädlinge

Literatur

  • Walter Erhardt, Erich Götz, Nils Bödeker, Siegmund Seybold: Der große Zander. Eugen Ulmer KG, Stuttgart 2008, ISBN 978-3-8001-5406-7.
  • Christoper Brickell (Editor-in-chief): RHS A-Z Encyclopedia of Garden Plants. Third edition. Dorling Kindersley, London 2003, ISBN 0-7513-3738-2. (engl.)

Non-commercial Links

Actaea simplex (als Cimicifuga simplex) in der Flora of China (engl.)es:Actaea simplex

Das könnte Sie auch interessieren

Commercial Links