Ein- und Zweijährige

Aus Hortipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
botanisches Symbol
Einjähriges Gewürzkraut: Borretsch

Einjährige, Annuelle Pflanzen sind Gewächse, welche innerhalb einer Vegetationsperiode Blätter, Blüten und Früchte bilden und danach absterben.

Einjahresblumen oder Sommerannuelle sind krautige Pflanzen, die im Jahr der Aussaat blühen, Saat bringen und absterben. Sie überdauern den Winter als Samen, und sie keimen im Frühjahr (werden im zeitigen Frühjahr ausgesät). Viele Samen brauchen den Kältereiz, um keimfähig zu werden.

Ebenfalls als Einjährige, korrekt als "Einjährig gezogene Pflanzen" bezeichnet man jene Pflanzen, die in ihrem Heimatland mehrjährig sind, in den gemäßigten Breiten aber den Winter nicht überdauern.



botanisches Symbol

Neben den Sommerannuellen gibt es die Winterannuellen, Zweijährigen oder Zweijahresblumen.

Zweijährige, Bienne oder Winterannuelle Pflanzen sind krautige Gewächse, deren Vegetationsperiode von einem Sommer/Herbst zum nächsten Sommer/Herbst reicht. Nach ihrer Samenreife und Aussaat ab Sommer wachsen sie heran, und überwintern als grüne Pflanze. Sie benötigen den Kältereiz, um zur Blüte zu kommen. Sie blühen dann in der Regel im Frühjahr bis zum Sommer, und der Samen reift im Sommer. Beispiele hierfür sind zahlreiche Gemüse wie Porree oder Kohl; auch diese Pflanzen sterben mit der Samenreife.

Beispiele:


Das könnte Sie auch interessieren

Commercial Links