Halbsträucher

Aus Hortipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Halbsträucher
botanisches Symbol
bedingt frosthart: Fuchsia
sind ausdauernde Pflanzen, bei denen die unteren Teile verholzen, deren obere Sprossteile jedoch krautig bleiben und am Ende der Vegetationsperiode absterben.

Die Halbsträucher bilden daher den Übergang von den echten Sträuchern zu den Stauden.

Beispiele für Halbsträucher: Paeonia, Fuchsia, Pelargonium, Lavandula, Rosen. - Die Blüten (und Früchte) entwickeln sich an den 'diesjährigen' Trieben.

Diese Zuordnung, - insbesondere die Aussage "Ausdauernde Pflanzen" -, gilt allerdings nur solange, wie sich die angesprochene Pflanze in ihrem angemessenen (natürlichen, heimischen) Lebensraum befindet. Durch die weltweite Verbreitung, den Import und die Züchtung mit Arten aus anderen Klima-Zonen sind viele Pflanzen bei uns als Einjährige im Handel, welche in ihrem heimatlichen Klimabereich als Halbstrauch ausdauern, z.B. Fuchsia, Pelargonium, auch Euphorbia pulcherrima. Diese wären dann bei uns frostfrei zu überwintern.

Andererseits gibt es Sträucher, welche zweckmäßigerweise bei uns als 'Halbsträucher' behandelt, also wie Rosen im Frühjahr zurück geschnitten werden, wie z.B. Buddleja.

nicht frosthart: "Weihnachtsstern"
frosthart: "Hortensie"


Der Begriff Halbstrauch sagt erstmal nichts über die Lebensdauer einer Art aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Commercial Links