Portal:Bohnen

Aus Hortipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bohnenportal

Bohnensorten A-ZBohnensorten nach Merkmalen


Portal Bohnen
Alleine das Private SamenArchiv hat über 700 verschiedene Bohnensorten. Leider ist die Vielfalt der Bohne oft nicht sehr bekannt.

Die Bestimmung von Bohnen ist nahezu unmöglich. Wonach auch? Es gibt kein wirkliches Bohnenlexikon, welches die Sorten auflistet. Um die Vielfalt aufzuzeigen und vielleicht sogar eine annähernde Bestimmung möglich zu machen, ist das Bohnenportal eine wunderbare Datenbank und ich bin froh über die technische Möglichkeit und dass die Porträts von der Alten hortipedia Seite übernommen werden konnten.

Zur Bohne:

Was muß ich beachten, wenn ich Bohnen sortenrein vermehren möchte?

Gartenbohnen (Phaseolus vulgaris) sind vorwiegend Selbstbestäuber, während Feuerbohnen (Phaseolus coccineus) Fremdbestäuber sind. Bei feuerbohnen besteht daher eine hohe Verkreuzungsgefahr untereinander. Es besteht jedoch keine Gefahr durch Gartenbohnen. Umgkehrt jedoch kann es in seltenen Fällen vorkommen, dass Gartenbohnen durch Feuerbohnen erkreuzt werden. (Das Risiko kann jedoch eingegangen werden, die Einkreuzung wäre auch später (eine generation) zu sehen). Wer mehrere Sorten Feuerbohnen anbauen möchte, oder Nachbarn hat, die diese anbauen, sollte beachten, dass auf offenem Gelände etwa 500 Meter Abstand zur Nächsten Sorte sind, im kleinparzelligen Gelände min. 150 Meter. Zur Veranschaulichung: Feuerbohnen werden durch Insekten bestäubt und auch verkreuzt. Wenn die Insekten also auf ihrem Flug von Bohne zu Bohne so einiges an Auswahl dazwischen haben, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass sie nicht direkt von Bohne A zu Bohne B fliegen..... Wenn die Nachbarn auch anbauen sollten, reicht es nach Besiedelung manchmal auch schon aus, auf der anderen Seite des Hauses anzubauehn, obwohl dann ein gesisses Risiko vorhanden ist. Wer mehrere Sorten Gartenbohnen anbaut und sie sortenrein ziehen möchte, sollte sie jedoch nicht an ein und demselben Gerüst ranken lassen, sondern schon ein Beet dazwischen lassen. Manchmal lassen sich Einkreuzungen auch nicht vermeiden, oder ich ernte zwei Farben Bohnen, obwohl nur eine gesät wurde. Es handelt sich dann in der Regel um Einkreuzungen. Je nachdem, ob noch Bohnen in der Ursprungsfarbe erhalten sind, kann ich dann gezielt versuchen, diese Sorte wieder zurück zu ziehen. Die neue Sorte kann jedoch auch sehr spannend sein und gezielt weiter vermehrt werden.

Was zum Anbau:

Hülsenfrüchte sammeln Stickstoff aus der Luft und lagern ihn in kleinen Knöllchen an den Wurzeln ab. Aus diesem Grund sind sie sehr gesund für den Boden. Mischkultur: Salat, Kohl Wenn der Boden zu nährstoffhaltig ist, machen Bohnen oft Problem. Ist sollten auch keine Stickstoffdünger (auch nicht als Gründünger) aufbegracht werden. Kleearten, wie Oxalis tuuberosa vertragen sich nicht gut mit Bohnen. Jungpflanzen sind sehr schneckenanfällig. Um dem vorzubeugen, kann es Sinn machen, die Pflanzen vorzuziehen oder mit einem Kragen aus einer Plastikflasche zu schützen. Feuerbohnen brauchen lange, um auszureifen. Um Saatgut abzunehmen ist es sinnvoll, sie vorzuziehen.

Quelle: www.carpediem-living.de


Redakteure
zur Zeit im Bohnenportal aktiv:


Wartungskategorien


Das könnte Sie auch interessieren

Commercial Links